Erste Hilfe Schule Dresden

...mit uns retten lernen



Nützliche Tipps zur MDK Prüfung

Um für eine MDK Prüfung bestens gewappnet zu sein, haben wir hier ein paar Tipps zum Thema Erste Hilfe zusammen gefasst. Diese helfen Ihnen die Prüfungsanforderungen zu erfüllen und für einen sicheren Umgang mit Notfallsituationen im Unternehmen und beim Patienten vorbereitet zu sein.





  1. Schulen Sie ausreichend betriebliche Ersthelfer in Ihrem Unternehmen und bewahren Sie die Dokumentation darüber in einen separaten "Erste-Hilfe-Ausbildungs-Ordner" auf. Diese Ausbildung muss aller zwei Jahre aufgefrischt werden. (siehe BG-Kurse)
  2. Schulen Sie Ihr Pflegepersonal mit einem Umfang von 8 Stunden jährlich. Dokumentieren Sie die einzelnen Fortbildungsmaßnahmen (mit Zeitangabe) in einen separaten "Erste-Hilfe-Ausbildungs-Ordner".
  3. Schulen Sie zusätzlich alle Mitarbeiter, die regelmäßig Kontakt zu Patienten haben, jedoch kein Pflegepersonal sind (z.B. Sozialdienst).
  4. Weisen Sie Ihre geplanten Fortbildungen, für alle Mitarbeiter sichtbar, in einen Ausbildungsplan aus.
  5. Erstellen Sie Sich einen Übersichtsplan. Dies ermöglich Ihnen, Mitarbeiter die aufgrund von Urlaub oder Krankheit mit an Weiterbildungen teilnehmen konnten, entsprechend nachzuschulen.
  6. Geben Sie Ihren betrieblichen Ersthelfer mittels Aushang oder Mitarbeiterinformation bekannt.
  7. Verfassen Sie eine individuelle Guideline zum Umgang mit Notsituation beim Patienten.
  8. Verfassen Sie eine individuelle Guideline für die Situation "Patient öffnet nicht".
  9. Dokumentieren Sie betriebliche Unfälle in einen Verbandsbuch.
  10. Dokumentieren Sie Notfälle beim Patienten, um diese Situation später zu analysieren, auszuwerten und als Beispiel für interne Schulungen zu verwenden.